03.11.2016 in Allgemein

Martinsumzug Hetzerath

 

Der traditioneller Martinsumzug findet am Freitag, 11.11.2016 statt. 
Treffpunkt ist um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche zu einer kurzen Einstimmung.

In Begleitung des Musikvereins Hetzerath startet der Laternenumzug um 18.15 Uhr am Bürgerhaus. Angeführt von St. Martin hoch zu Ross führt der Umzug durch die Hauptstraße, Bahnhofstraße und Kirchgäßchen zum Martinsfeuer zwischen dem Tennisplatz und dem gemeindlichen Bauhof.

Hier erhalten die Kinder ihre Brezel und es werden die die Gewinne aus dem Losverkauf verlost. Der Tennisverein bietet im Tennishaus Kinderpunsch, Glühwein und Würstchen an.
Die Freiwillige Feuerwehr Hetzerath übernimmt die Sicherung des Umzuges, das Deutsche Rote Kreuz den Sanitätsdienst.


 

29.07.2016 in Allgemein

Vollsperrung der K 39 zwischen Hetzerath und Naurath

 

Der Landesbetrieb Mobilität teilt mit, dass die K 39 zwischen Hetzerath und Naurath voraussichtlich vom 01.08.2016 bis 03.09.2016 voll gesperrt wird. Die Straße wird im Bestand ausgebaut.Umleitungsstrecken werden ausgeschildert.
 

17.06.2016 in Allgemein

Ersatzneubau eines Brückenbauwerkes im Zuge der Landesstraße 141 zwischen Sehlem und Salmtal

 

Der Landesbetrieb Mobilität Trier teilt mit, dass ab Montag, den 20. Juni, die Bauarbeiten zum Ersatzneubau der Straßenüberführung über die DB-Strecke im Zuge der L141 zwischen Sehlem und Salmtal beginnen. Während der Baumaßnahme wird eine Vollsperrung der L141 im Bereich des Bauwerkes erforderlich. Die Umleitungsstrecke ist vor Ort ausgeschildert und erfolgt für den Durchgangs- und Schwerverkehr über die benachbarte Autobahn A1. Die anliegenden Ortschaften und Industriegebiete in und um Salmtal sind von der Vollsperrung nicht betroffen und zu jeder Zeit über die L141 aus Richtung Salmrohr und die anliegenden Landes- und Kreisstraßen zu erreichen. Während der 18-monatigen Baumaßnahme wird das vorhandene, marode Brückenbauwerk rückgebaut und durch einen Neubau ersetzt. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 2,0 Mio. € und gehen zu Lasten des Landes Rheinland-Pfalz. Der LBM Trier dankt bereits jetzt den betroffenen Verkehrsteilnehmern und Anwohnern für ihre Geduld und ihr Verständnis und wünscht allzeit gute Fahrt.
 

21.06.2012 in Allgemein

Beschwerden über militärischen Fluglärm

 

Zuständig: Luftwaffenamt der Bundeswehr in Köln
Tel. 0800/8620730

Bitte machen Sie bei Beschwerden zumindest Angaben über den Ort, den Tag und die Uhrzeit des Lärmereignisses.

Letzte Aktualisierung:

Mittwoch, 28. März 2018

Counter

Besucher:2025046
Heute:19
Online:1